Menu

Monika Schreiber Foto: Silicya Roth

Herzlich willkommen

Ich begrüße Sie auf der neu gestalteten Homepage der Galerie Wendelinskapelle in der Schillerstadt Marbach am Neckar. Die nachfolgenden "virtuellen Seiten" sollen Ihnen Appetit auf eine realen Besuch der Galerie machen.

Wenn Sie
• Interesse an Ausstellungen haben
• einen Kunstspaziergang machen wollen
• sich für außergewöhnliche Rahmungen interessieren
besondere Geschenke suchen
dann schauen Sie doch einfach vorbei.
Wollen Sie Ihren Gästen oder Kunden etwas Besonderes bieten, können Sie gerne einen Termin für einen Galeriebesuch auch außerhalb der Öffnungszeiten vereinbaren.

Gerne führe ich Sie durch die Ausstellung!

Monika Schreiber


Rückblick Vernissage Fritz Genkinger

Bei der Ausstellungseröffnung platzte die Galerie aus allen Nähten - so viele kunstinteressierte Gäste waren gekommen. Kurzerhand haben wir die Eröffnung nach unten zu Markus Schneider in die Buchhandlung verlegt.

Leider konnte der Künstler aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich dabei sein. Mit dabei waren aber Manfred Knappe und Klaus Dieterle sowie weitere Mitglieder vom Freundeskreis Fritz Genkinger.

Klaus Dieterle führte auch fachkundig und emotional in die Ausstellung und die Werke von Fritz Genkinger, als "Maler der Wandlungen", ein.  Ein weiteres Thema für angeregte Gespräche unter den Besuchern war auch das geplante Fritz-Genkinger-Kunsthaus, das der Verein am Göckelhof einrichten möchte.

Sofern es dem Künstler bis dahin wieder besser geht, ist am Samstag, 22. April 2017 eine Finissage geplant. 

Die Ausstellung ist noch bis zum 22. April 2017 zu sehen.


Rückblick Vernissage Patrizia Kränzlein

Mit der Vernissage zur Ausstellung "Raumkonfiguration" von Patrizia Kränzlein wurde am 29. Januar das Ausstellungsjahr 2017 der Galerie eingeläutet. 
Die zahlreich erschienenen Kunstinteressierten, darunter auch viele neue Gäste, sorgten an diesem Sonntagmorgen wieder für ein volles Haus. Nach der ebenso fachkundigen wie unterhaltsamen Einführung in die Ausstellung durch Prof. Dr. Helge Bathelt hatten die Besucher ausgiebig Gelegenheit zu Gesprächen mit der Künstlerin aus Bietigheim-Bissingen.
Obwohl die Bilder sowohl in Form als auch in Farbe reduziert ausgeführt sind, sind sie sehr spannungsgeladen und fanden große Anerkennung durch die Besucher.


Neu eingetroffen

Besondere Einzelstücke setzen wirkungsvolle Akzente - wie die Kissen von Julia Lodes

Skulpturen von Artemis Zafrana
Autos ganz ohne Abgas - handmade by puttkamer

Für Sie entdeckt

Keramik-Tierplastiken von Ule Ewelt

Angelika Krauß - Porzellan mal anders


Rückblick Vernissage Jahresabschlussausstellung

Viele Kunstfreunde fanden sich zur Abschlussveranstaltung des Jahres 2016 am 4. Adventssonntag wieder in der Galerie ein. Die ausgestellten Scherenschnitte von Ueli Hauswirth aus der Schweiz sowie von Karin Dickel-Jonasch, Marion Grimm-Kirchner, Sameena Jehanzeb, Ferdinand Nilgen und Anna-Maria Schlemmer aus Deutschland zeigen die inzwischen große Bandbreite dieser Kunst von traditionell bis modern.

Ein Höhepunkt war der Auftritt von Anna Fabuli mit ihrem Schattentheater. Mit ihr gingen die Besucher auf eine spannende Ostseereise.

Danach gab es für die Gäste die Gelegenheit, mit den anwesenden Künstlern Marion Grimm-Kirchner, Ferdinand Nilgen und Anna-Maria Schlemmer über deren Arbeiten zu sprechen - intensive Gespräche kamen so zu stande.


Rückblick Citytour

Auch die zweite Auflage der Citytour des Stadtmarketings am 13. Oktober 2016 war wieder ein voller Erfolg. In 4 Gruppen aufgeteilt konnten die 60 Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen von 4 Marbacher Unternehmen werfen und Informationen erhalten, die ihnen als Kunden normalerweise verborgen bleiben. So öffnete an diesem Abend auch die Galerie Wendelinskapelle ihre Pforten für die sehr interessierten Teilnehmer.
Die Begrüßung und Einführung übernahm der Marbacher Stadtarchivar Albrecht Gühring, der in stilvollem Friedrich-Schiller-Outfit sehr informativ über die wechselhafte Geschichte der Wendelinskapelle in Laufe der Jahrhunderte zu berichten wusste. Nach einer eleganten Überleitung in die Gegenwart konnten die Besucher viel Wissenwertes über die Einrahmung von Bildern erfahren: Von der Auswahl des passenden Rahmens über empfehlenswerte Materialen für Passepartout und Rückwand bis hin zum geeigneten Glas.
Als Gastgeschenk und Andenken an diesen Abend konnten sich die Teilnehmer kleinere und größere Bildausschnitte aus Arbeiten der beiden anwesenden Künstlerinnen Roswitha Zimmerle und Helena Cizl von Wahrlich selbst auswählen.
Beim Abschluss dieser gelungenen Veranstaltung in den Räumen der Kreisparkasse konnten die Teilnehmer über den Dächern vor Marbach sogar ein eigens gebrautes "Citytour-Bier" aus der Schalzscheuer genießen.



Rückblick Vernissage Alfons Wiest

Alles andere als "auf dem Holzweg" waren die vielen Gäste der Vernissage von Alfons Wiest am Freitag, 23. September 2016. Denn sie konnten nicht nur die großartigen Holzskulpturen und Grafitzeichnungen des Künstlers betrachten, sondern sie waren auch Zeuge eines bemerkenswertens Auftritts von Herbert Pötzsch und Axel Grau. Die beiden bereicherten die Ausstellungseröffnung passend zum Ausstellungstitel "Schiller trifft Hölderlin" mit einer szenischen Lesung aus dem Briefwechsel der beiden Schrifsteller.
Alfons Wiest gab den Besuchern einen interessanten Einblick in sein künstlerisches Schaffen von den Anfängen bis hin zu den aktuellen Werken, über seine Motive sowie über die handwerkliche Umsetzung.


Rückblick Vernissage Sabine Frank

Eine Vernissage besonderer Art gab es am Freitag, 26. August 2016 in der Galerie bei Temperaturen, die mit denen in einer Backstube locker mithalten konnten:

Die von der "Brotmalerin" Sabine Frank während ihres Aufenthaltes in Marbach gemalten Brote konnten nicht nur als Bild bewundert werden, sondern konnten an diesem Abend zur Freude der Besucher auch verkostet werden.

Die Künstlerin gab interessante Einblicke über ihre Motivation, seit vielen Jahren Brot und andere Backwaren zu malen. Inzwischen sind über 1200 Bilder dieser Art entstanden, deren besonderer Reiz auch dadurch entsteht, dass sie auf alten Dokumenten und Geschäftspapieren gemalt sind.


Rückblick Vernissage Heiner Düsterhaus

Eine gelungene Ausstellungseröfnnung gab es am Sonntag, 24. Juli 2016. Viele interessierte Gäste nutzten die Gelegenheit und ließen sich von Heiner Düsterhaus in die Geheimnisse der Herstellung seiner Glasobjekte einweihen. Die Besucher waren begeistert von der Einzigartigkeit der Arbeiten des Glaskünstlers aus Bad Driburg.


Rückblick Vernissage Brigitte Nowatzke-Kraft

Am Freitag, 10. Juni 2016 um 19.30 Uhr war es soweit:
Die Ausstellung von Brigitte Nowatzke-Kraft wurde eröffnet.
Trotz starker "Konkurrenz" durch Fußball-EM und weitere Veranstaltungen in Marbach fanden wieder viele Kunstfreunde den Weg in die Galerie, um bei der Vernissage dabei zu sein.
Nach der sachkundigen Einführung durch Manfred Knappe konnten sich die Besucher in Ruhe mit den Bildern, Objekten und Installationen beschäftigen. Viele nutzten auch die Gelegenheit zu einem Gespräch mit der Karlsruher Künstlerin.